?>

Die urwüchsige Wutachschlucht

Die Wutach und deren wilde Flusslandschaft bieten ein einzigartiges Naturschauspiel. Der Fluss entspringt als Seebach am Feldberg, heißt dann ab dem Titisee Gutach und wird dann ab der Einmündung der Haslach schließlich zur Wutach.

Beidseits der Wutach erstreckt sich eine beeindruckende Landschaft, die sich inmitten des Naturparks Südschwarzwald mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt befindet.  

Die Wutachschlucht beginnt im Verlauf der oberen Wutach und durchläuft die südliche Baar vom östlichen Hochschwarzwald bis an den Trauf der Schwäbischen Alb und endet schließlich in Stühlingen.

Das 950 Hektar große Naturschutzgebiet Wutachschlucht ist vor allem das Ziel für Wanderfreunde, die die Natur des Schwarzwalds in ihrer ursprünglichen Form erleben wollen. Jedes Jahr sind es bis zu 100.000 Wanderer, die die Schlucht des Wildflusses durchqueren und dabei eine überwältigende Urlandschaft mit zerklüfteten Tälern und rauschenden Wasserfällen erleben.      

Die tiefste Schlucht des Schwarzwalds  

Die Gemeinde Wutach, die aus den Ortsteilen Ewattingen, Lembach und Münchingen besteht, gilt als das Tor zur Wutachschlucht. In der einzigartigen Landschaft, in der sich Wutach und die Wutachschlucht befinden, gibt es für Aktivurlauber ideale Voraussetzungen zum Wandern. Außerhalb der Schlucht sind Radwandern und ausgedehnte Touren mit dem Mountainbike möglich und sehr beliebt. 

In der Wutachschlucht fallen die Muschelkalkwände beinahe senkrecht bis zu 170 Meter ab. Das Wasser bahnt sich auf über 30 Flusskilometern seit Jahrtausenden tosend und rauschend seinen Weg und schuf die tiefste Schlucht des Landes. Im Naturpark Südschwarzwald findet der Wanderer zerklüftete Schluchten und wilde Bäche vor, die ein einzigartiges Naturerlebnis vermitteln.      

Zeitreise durch die Erdgeschichte  

Wenngleich eine Wanderung durch die Schlucht der Wutach eine Zeitreise durch die Erdgeschichte ist, ist die Wutachschlucht selbst noch gar nicht so alt und erst vor rund 18.000 Jahren entstanden. Nachdem sich die Urdonau bei Blumberg in der Enge zwischen Eichberg und Buchberg ihr ursprüngliches Flussbett selbst zugeschüttet hatte, änderte der Fluss seine Richtung und fließt seither als Wutach in Richtung des Hochrheins. Wegen des starken Gefälles war der reißende Wildfluss in der Lage, eine tiefe Schlucht durch die Gesteinsschichten zu graben. 

Bei einem Abfluss von rund zwei Kubikmetern pro Sekunde gibt sich der Fluss heute sehr viel zahmer. Das kann sich aber bei Hochwasser im Winterhalbjahr schnell ändern. Nach starken Niederschlägen und während der Schneeschmelze kann der Wasserabfluss pro Sekunde durchaus 70 bis 100 Kubikmeter betragen und die Wutachschlucht dann vorübergehend unpassierbar machen. Die Wassermassen können dann die Wege überfluten, Brücken wegreißen, Felsen unterspülen und Erdrutsche auslösen.

Durch die Geröll- und Kiesmassen, die von der Wutach mitgerissen werden, ändert sich das Aussehen der Schlucht mit jedem Hochwasser.  

Die Wutachschlucht gliedert sich in drei Abschnitte. Die obere Schlucht im Grundgebirge hat eine Länge von etwa 9 km, die mittlere Schlucht im Hauptmuschelkalk ist 7,5 km lang. Schließlich erreicht die untere Schlucht eine Länge von 3,5 km. Zu den Wutachflühen im unteren Bereich gehört auch das Tal von Dietfurt und Bad Boll mit 5 km sowie das Achdorfer Tal mit 7,5 km.

Video: Schluchtenwanderung in der Wutachschlucht

Wanderungen durch die Wutachschlucht  

Wer einmal in einer unverfälschten und wilden Natur abschalten und eine einzigartige Landschaft genießen möchte, kann dies hervorragend in der Wanderregion rund um die Wutachschlucht tun. In der wunderschönen Schlucht, die die Wutach tief in das Gestein gegraben hat, fühlen sich Naturfreunde und Genusswanderer wohl. Die Wanderwege entlang der Wutach und durch die Schlucht sind bestens ausgeschildert uns laden zur Erkundung diese Naturjuwels ein. Hier sind unterschiedliche Touren möglich, die sich vor allem in der Länge unterscheiden.  

Grundsätzlich ist eine Wanderung durch die Wutachschlucht während des ganzen Jahres erlaubt. Die beste Zeit dafür ist jedoch von Mai bis etwa Mitte Oktober. Während der Wintermonate sind die Wanderwege, die teils Steigungen von 18 Prozent aufweisen können, nass und rutschig. Bei Glatteis kann eine Wanderung über die abschüssigen Steilhänge durchaus gefährlich sein. Die von der Wutach ausgewaschene tiefe Schlucht darf auch im Sommer nicht unterschätzt werden, denn bei starkem Regen sind dann die Wege rutschig. Die Schlucht ist übrigens mit Rollstühlen und Kinderwagen unpassierbar, für Radfahrer und Reiter gilt ein Verbot.  

Auf jeden Fall sollte man die Durchquerung der Wutachschlucht nie unterschätzen und diese nur mit solidem und profiliertem Schuhwerk in Angriff nehmen. Besonders nach starken Regenfällen kann die Wutach stark anschwellen. Schmale Wege und Steige sowie wilde Pfade können aus einer Wanderung durch die Wutachschlucht ein kleines Abenteuer machen. Deshalb sollten sich nur Wanderer und Naturfreunde darauf einlassen, die ein Mindestmaß an Kondition mitbringen und schwindelfrei sind. Absolute Trittsicherheit ist zwingend notwendig.      

In 13 Kilometern durch die Wutachschlucht  

Neben vielen anderen Touren  erstreckt sich auf knapp 13 Kilometern der Klassiker unter den Touren durch die Wutachschlucht. Von der Schattenmühle bis zur Wutachmühle geht es flussaufwärts durch das enge Tal mit seinen steilen Felswänden und vorbei an den eindrucksvollen Wasserfällen der Wutach. Im Zeitraum von Ende April bis Anfang Oktober kann übrigens ein Wanderbus genutzt werden, um an die Einstiegspunkte der Touren und zurück zu gelangen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus Schwarzwald

Ferienhaus Schwarzwald

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten im Schwarzwald. Z. B. am Titisee, dem Schluchsee oder dem Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen im ganzen Schwarzwald an.

Ausgewählte Unterkünfte im Schwarzwald

Ferienhausurlaub im Schwarzwaldhaus

Ferienhaus mit Hund

Ferienhaus mit Sauna

Ferienhaus mit Waschmaschine

Ferienhäuser mit besonderen Merkmalen

Urlaubsplaner

Schwarzwald-Magazin

Schwarzwald-Shop