?>

Die Schwarzwälder Kuckucksuhr

Die typische Kuckucksuhr wird auch heute nur im Schwarzwald hergestellt. Woher dieser Uhrentyp ursprünglich kam, bevor er hier das erste Mal gefertigt wurde, liegt im Dunkel der Geschichte. Im Schwarzwald wurden die ersten Uhren mit Kuckucksruf zwischen 1730 und 1750 gefertigt. Nach und nach entwickelte sich aus der handwerklichen Fertigung die weltbekannte Uhrenindustrie einer ganzen Region.

Eine traditionelle Schwarzwalduhr ist eine Uhr, die mit ihrem Schlagwerk meist zur vollen Stunde Kuckucksrufe nachahmt. Der Kuckucksruf ist sicher das bekannteste Merkmal traditioneller Kuckucksuhren, die nach wie vor mechanische Uhrwerke haben.

Mit der Zahl der Kuckucksrufe wird die Zeit angezeigt, wobei sich beim Gehäuse oberhalb des Ziffernblatts eine Klappe öffnet und eine geschnitzte und bemalte Kuckucksfigur erscheint. Nach dem Ruf verschwindet diese wieder im Gehäuse hinter der Klappe. Neben der Kuckucksfigur besitzen einige Modelle weitere bewegliche bewegliche Figuren.  

Bei der Kuckucksuhr handelt es sich um eine Wanduhr, deren mechanisches Pendelwerk einen Kettenzug und ein Schlagwerk besitzt. In der Regel müssen die Gewichte alle 24 Stunden wieder hochgezogen werden.

Der Kuckucksruf wird durch ein Paar kleiner Orgelpfeifen erzeugt. Einige Modelle können den Kuckucksruf auch mit einer einzigen Flöte erzeugen.

Das Gehäuse der Uhr wird seit Mitte des 19. Jahrhunderts zumeist in Form eines Bahnwärterhäuschen mit Schrägdach gefertigt und je nach Ausführung mit Wald- oder Jagdthemen verziert oder bemalt.      

Die ersten Kuckucksuhren  

Die Kuckucksuhr wurde vermutlich nicht im Schwarzwald erfunden, denn schon 1619 besaß der Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen eine Uhr mit Kuckucksruf. Die Handwerkskunst der Schwarzwälder Uhrmacher perfektionierte und entwickelte die mechanischen Uhren mit dem Kuckucksruf weiter und schuf zusammen mit den Schnitzereien und Verzierungen der Uhrengehäuse ein einzigartiges Kulturgut. Bereits um 1840 gab zwischen St. Georgen und Lenzkirch etwa 1000 Werkstätten mit rund 5000 Beschäftigten. Zu dieser Zeit entstanden dort etwa 600.000 Holzuhren jährlich.  

Es gibt einige Gründe dafür, weshalb die original Schwarzwälder Kuckucksuhr weltbekannt wurde. Hauptsächlich natürlich, weil der Kuckucksruf zur vollen Stunde etwas Einzigartiges ist. Als die Produktion in der armen Mittelgebirgslandschaft begann, war der Werkstoff Holz überall vorhanden. Uhrwerke aus Holz konnten hier deutlich günstiger hergestellt werden als die gebräuchlichen aus Metall. So wurde der günstige Preis ebenfalls ein wichtiger Faktor, der die Schwarzwälder Wanduhren so erfolgreich machte.

Heute sind Schwarzwälder Kuckucksuhren mit liebevoll geschnitzten Gehäusen und Verzierungen hingegen Liebhaberstücke, die mit dem Kuckucksruf oder Musik begeistern und jedes gemütliche Heim oder Ferienhaus im Schwarzwald bereichern.    

Original nur aus dem Schwarzwald  

Bei Schwarzwälder Kuckucksuhren handelt es sich um eine geschützte Marke. Nur Uhren, die im Schwarzwald gefertigt wurden, sind original Schwarzwälder Kuckucksuhren. Diese besitzen das VDS-Zertifikat, was für „Verein die Schwarzwalduhr“ steht. Bei den Produkten kann man sicher sein, dass es sich um echte Schwarzwälder Kuckucksuhren handelt, die auf handwerklich einwandfreiem Niveau hergestellt werden.  

Wichtige Merkmale dieser Uhren sind:  

  • Der Hersteller muss im Schwarzwald produzieren und ansässig sein
  • Die Wanduhren müssen ein mechanisches Uhrwerk besitzen, das im Schwarzwald gefertigt wurde
  • Der Kuckucksruf wird ebenfalls rein mechanisch erzeugt
  •      

Video: Die Meister der Zeit - Uhrmacher und ihre Kultobjekte

Das traditionelle mechanische Uhrwerk  

Wer sich für eine Kuckucksuhr entscheidet, kann nicht nur zwischen unterschiedlichen Bauarten wählen, sondern muss auch bei den Uhrwerken eine Wahl treffen. Das klassische Uhrwerk einer Schwarzwälder Kuckucksuhr ist natürlich ein rein mechanisches. Wenn es ein Original sein soll, kommt nur dieses infrage. Denn in ihm drückt sich nicht zuletzt die traditionelle Handwerkskunst dieser urwüchsigen Mittelgebirgslandschaft aus.  

Das mechanische Uhrwerk ähnelt dabei dem eines normalen Schlaguhrwerks und besitzt eine sogenannte Vogelstange. Hierbei handelt es sich um eine Schwenkvorrichtung, mit der die Kuckucksfigur bewegt wird, während die Klappe mit einem Drahtbügel am Fuß der Kuckucksfigur geöffnet und geschlossen wird.  

Je nach Ausführung müssen die Uhren alle 24 Stunden bis 8 Tage erneut aufgezogen werden. Dabei werden bei einem Kettenzugwerk die Gewichte von Hand wieder hochgezogen. Gegenüber den 8-Tage-Uhrwerken sind die 24-Stunden-Uhrwerke kleiner und kostengünstiger.

Hochwertige Wanduhren aus dem Schwarzwald haben heute jedoch zumeist ein mechanisches Uhrwerk mit einer Laufzeit von bis zu 8 Tagen, bevor die Uhr erneut aufgezogen werden muss.      

Die Nachtabschaltung  

Wer nachts seinen Schlaf benötigt, sollte beim Kauf einer Kuckucksuhr auf eine Nachtabschaltung achten. Mit dieser kann die Uhr so eingestellt werden, dass der Kuckuck im Gehäuse bleibt und den Schnabel hält, bis der Kuckucksruf wieder aktiviert wird. Bei den hochwertigen mechanischen Uhren muss die Nachtabschaltung von Hand vorgenommen werden. Alternativ kann man die Kuckucksuhr natürlich auch ganz anhalten, wenn man sich nicht stündlich durch Kuckucksrufe wecken lassen möchte.      

Die größte Kuckucksuhr

Die weltgrößte Kuckucksuhr ist so groß wie ein kleines Schwarzwaldhäuschen. Sie wurde vom Uhrmacher Josef Dold in zweijähriger Bauzeit in Schonach erschaffen. Das Besondere an dieser Uhr ist nicht nur, dass zu jeder vollen und halben Stunde der Kuckucksruf ertönt, sondern dass sich in ihrem Inneren zudem ein handgefertigtes Uhrwerk aus Holz befindet. Dieses ist mit 3,60 Metern Länge, 3,10 Metern Höhe und einem Meter Tiefe riesig. Damit ist sie 50 Mal größer als eine normale Kuckucksuhr und kann deshalb von innen besichtigt werden. Hier können Sie eine Kuckucksuhr online bestellen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus Schwarzwald

Ferienhaus Schwarzwald

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten im Schwarzwald. Z. B. am Titisee, dem Schluchsee oder dem Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen im ganzen Schwarzwald an.

Ausgewählte Unterkünfte im Schwarzwald

Ferienhausurlaub im Schwarzwaldhaus

Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Sauna

Ferienhäuser mit Waschmaschine

Ferienhäuser mit besonderen Merkmalen

Urlaubsplaner

Schwarzwald-Magazin

Schwarzwald-Shop